Streifen
Spurlos auf den Hüttenboden
p1150843.jpg
Rückblick ins Bisisthal...
p1150844.jpg
Der Schnee hat einen leichten...
p1150845.jpg
Die verschneiten Hütten...

Skitour am 20. Dezember 2018.

Eine weitere Eigenart dieser Wintersaison war, dass man häufig alleine unterwegs war. Letztes Wochenende, vorletztes, und heute war es auch wieder mal so. Lag es daran, dass es einfach so viel Schnee gab, dass sich alle Skitourengänger verteilten, und man sich nicht begegnete? Am Schnee kann's jedenfalls nicht gelegen haben (der war viel, klasse und tief unten), am Wetter auch nicht (häufig passabel).

Jedenfalls konnte ich mir wieder mal unter der Woche frei nehmen, den prima Schnee auszunutzen und in der Hoffnung, die Wolkendecke zu durchstossen, um ein paar Sonnenstrahlen abzubekommen. Als Ziel wählte ich den Sangigrat, eine alte Pendenz. Hoffnungsvoll folgte ich einer relativ jungen Spur, die leider nach wenigen hundert Metern endete. Was war da los? Eine einfache Skitour bei diesen Bedingungen, und keiner geht hin? Verkehrte Welt. Jedenfalls blieb ich alleine und musste selber im ca. 30 cm tiefen Schnee spuren, häufig lag noch eine Eisschicht auf dem Schnee, es klirrte bei jedem Schritt.

So kam ich bis auf den Hüttenboden, dann lief mir die Zeit davon, ich hatte noch einen Termin am Nachmittag. Sonne gab's, und auch phänomenalen Pulverschnee, bevor ich wieder auf den Fahrweg kam. Da kamen mir dann Leute entgegen, die profitierten von meiner Spur. Immerhin untewegs an der Sonne gewesen, und eine unverspurte Abfahrt gehabt.

p1150846.jpg
Die freien Hänge vor dem...
p1150848.jpg
Mein Ziel, der Sangigrat.
p1150849.jpg
Ganz alleine vor dem Silberen.
p1150850.jpg
Das Firsthöreli und das...
p1150852.jpg
Drüben Chratzerengrat...
p1150853.jpg
Der Hüttenboden, bzw...
p1150854.jpg
Da kommen doch noch zwei...
p1150855.jpg
Forstberg, Druesberg...
p1150856.jpg
Nochmal wie vorhin, aber...
p1150857.jpg
Irgendwelche Fragen?
p1150858.jpg
Vor einem Jahr, ein paar...