Streifen
Die schönste Skitour der Welt
p1150771.jpg
Das Tessiner Dörfchen...
p1150775.jpg
Tief verschneites Tessin...
p1150776.jpg
An der Alpe Stou di Sotto...

Skitouren im Tessin vom 16.-17. Dezember 2017.

Serpentinen, Schwünge, Spezzatino, so liesse sich dieses Wochenende umschreiben. Die Serpentinen führten zu unseren Startpunkten für die Skitouren, die Schwünge konnten wir im tiefen Pulverschnee machen, und das Spezzatino gab's eigentlich nicht, ich habe es geschrieben, weil ich Alliterationen so mag. Wir haben vorzüglich in einem der teureren Hotels in Ponte Brolla geschlafen und gespeist.

Am Samstag sind wir hoffnungsvoll ins Dorf Molare gefahren, um die Punta di Stou und vielleicht den Pizzo Molare zu besteigen. Im Tessin hatte es diese Saison nämlich ausserordentlich früh ausserordentlich viel Schnee gegeben, Grund, mal was zu probieren, was lange nicht jedes Jahr geht. Wir hatten uns gegen die Variante entschieden, den Pizzo Molare aus dem Skigebiet Nara anzugehen, weil dort eine beachtliche Steilstufe zu bewältigen ist, und die Lawinengefahr war erheblich. Vom Dorf Molare her kamen wir über vollständig einsame, tief verschneite Hänge, relativ einfach bis auf die Alpe Stou di Sotto. Ein paar steilere Hänge führten uns in eine Talmulde unterhalb der Punta di Stou, da hatten wir dann Einblick in den Gipfelhang. Kam uns heute auch etwas heikel vor, da liefen wir einfach die Talmulde aus bis zum Kulminationspunkt an dessen Ende, den Pizzo Bareta. Ziemlich viel gespurt, aber Granatenwetter, fantatischer Schnee, und ein einsamer Gipfel, die Tour hatte sich auch so gelohnt. Auf gleichem Weg zurück und nach Ponte Brolla, nicht ohne noch in Locarno im Café Fontina einzukehren.

Für den Sonntag stand dann eine ganz besondere Tour an, die Wunschtour jedes Skitürelers schlechthin, auf den Gridone oberhalb von Brissago. Sein Seeblick ist einfach unvergleichlich, vielleicht gibt's so etwas noch auf den Lofoten oder auf Grönland, aber so weit über dem Wasser wäre man dort auch nicht. Aber die Tour lohnt sich in vielen Jahren nicht, zu wenig Schnee.

Wir fuhren in das Dörfchen Mergugno, eine von zwei Möglichkeiten für den Start (natürlich könnte man auch vom See aus laufen). Die Route folgt zunächst einem Wadnerweg durch die krautigere Sorte Tessin, bis man in die freieren Hänge unterhalb des Rifugio Al Legn kommt. Nach einer kleinen Pause dort bestiegen wir zuerst den Fumadiga, traversierten dann in den Bochetta di Valle, und stiegen wieder auf den Rücken mit dem Gridone. Am langen Gipfelgrat war's mit den vielen Gegenanstiegen etwas mühsam, und der Schnee war auch hier und da etwas weggeblasen. Den Gipfelhang machten wir zu Fuss.

Zurück nahmen wir den gleichen Weg. Der Schnee war hier an den exponierten Rücken leider deutlich härter als in den schönen Mulden am Vortag, aber immerhin gab es keinen Bruchharsch. Der Wanderweg zeigte sich in der Abfahrt auch etwas mühsam, viele Kehren, der Schnee inzwischen einmal angetaut und wieder gefroren, unten sowieso wenig, den letzten Teil liefen wir dann zu Fuss. Kein Problem, die schönen Ausblicke am Gridone haben allemal für die Mühseligkeiten entschädigt. Das nächste Mal aber ab Cortaccio, da hätte es wohl noch mehr und besseren Schnee gehabt.

p1150777.jpg
Das wäre die Poncione di...
p1150779.jpg
Schöner wird's nimmer...
p1150780.jpg
Eine ganze Menge Hänge...
p1150783.jpg
Der Pizzo Bareta ist der...
p1150786.jpg
Gipfelblick auf die andere...
p1150788.jpg
Gipfelfreude.
p1150792.jpg
Einwandfreier Schnee.
p1150794.jpg
Aber hier im Gipfelbereich...
p1150795.jpg
Zurück an der Alpe Stou...
p1150795b.jpg
Ein wenig Stärkung nach...
p1150795c.jpg
Auch in Locarno hat's ein...
p1150795d.jpg
Im "Centovalli" in Ponte...
p1150795e.jpg
Im Garten winken die...
p1150796.jpg
Das Sonntagswetter steht...
p1150801.jpg
Lange geht es nun...
p1150803.jpg
Weiter oben wird's dann...
p1150805.jpg
Endlich im freien Gelände...
p1150807.jpg
Päuschen mit Blick auf...
p1150810.jpg
Dieses Hüttchen wäre...
p1150814.jpg
Es geht auf den Fumadiga...
p1150815.jpg
Der Ausblick ist jetzt schon...
p1150818.jpg
Wolfgang hat den Fumadiga...
p1150819.jpg
Der Gridone ist der Felsklotz...
p1150824.jpg
Es geht noch ein gutes...
p1150825.jpg
Die letzten Meter auf...
p1150826.jpg
Auf dem Gipfel mit...
p1150832.jpg
Da geht's runter nach...
p1150833.jpg
Dieser Kanal neben dem...
p1150835.jpg
Hier können die Felle...
p1150836.jpg
Etwas steile Einfahrt in...
p1150839.jpg
Carven mit Seeblick...
p1150841a.jpg
Das Café Fontana liegt...